GSB 7.1 Standardlösung

Orthopädische Reha: Wieder mobil und selbstständig werden

Mit künstlichem Gelenkersatz, nach Wirbelsäulenoperation oder mit Arthrose wieder stabil im Leben stehen

Sie wollen beweglich werden und selbstständig durch Alltag und Beruf gehen können? Das ist unsere Aufgabe. Denn jede Einschränkung der Gesundheit wirkt sich auf Ihre Lebensqualität aus.

Wir helfen Ihnen, wieder aktiv am Leben teilhaben zu können.

Bei uns sind Sie in den besten Händen, wenn es um Ihre orthopädische Erkrankung geht - gleich, ob Sie Ihren Reha-Aufenthalt schon länger planen konnten oder direkt aus dem Krankenhaus zu uns für eine Anschlussrehabilitation (AHB) kommen.

Patienten bei der Wassergymnastik Bewegungstherapie im Schwimmbad Quelle: Eric Remann

Therapieangebote

Wir setzen auf ein ganzheitliches Therapiekonzept. Denn eine Krankheit hat nicht nur medizinische, sondern auch psychologische, berufliche und soziale Aspekte.

Die Sport- und Physiotherapie hat dabei einen hohen Stellenwert. Damit Sie wieder mobil werden, verbessern wir gemeinsam Ihre individuelle Belastbarkeit und motivieren Sie zu mehr Bewegung.

In der Ergotherapie trainieren wir Alltagsfunktionen, damit Sie wieder selbstständig durch Alltag und Beruf gehen können. Dazu gehört, die Grob- und Feinmotorik zu fördern und Ihnen Tipps für einen ergonomischem Arbeitsplatz zu geben.

Mit unseren Entspannungstherapien in Verbindung mit unserem Programm zur Stress- und Schmerzbewältigung zeigen wir Ihnen einen besseren Umgang mit diesen besonderen Belastungen.

Durch die Krankheit können auch berufliche Probleme entstehen. Unser Sozialdienst ist hier der richtige Ansprechpartner, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Lesen Sie mehr über unsere Therapieangebote ...

Schmerztherapie bei chronischem Rückenleiden

Für die steigende Zahl von Patienten mit chronischen Rückenleiden bieten wir die Interdisziplinäre Schmerztherapie in der Orthopädischen Rehabilitation (ISOR) an. Das 5-wöchige Programm, das in einer festen Gruppe mit 8 bis 12 Personen abläuft, setzt ganzheitlich an. Denn bei der Chronifizierung von Schmerzen spielen viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle.

Lesen Sie mehr über dieses Therapieangebot ...

Alle Reha Experten unter einem Dach

Ein so vielseitiges und ganzheitliches Angebot braucht ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Therapeuten, Pflegkräften, Sozialarbeitern und Diätassistenten. Auch das ist ein Vorteil einer Reha bei uns: Alle Experten, die Sie für Ihre Genesung benötigen, arbeiten in der Drei-Burgen-Klinik unter einem Dach.

Die häufigsten Indikationen einer orthopädischen Rehabilitation

Beruf und Alltag wieder eigenverantwortlich und selbstständig nach der Krankheit zu meistern, ist das Ziel Ihrer Rehabilitation.

Bei uns sind Sie bei folgenden Indikationen in besten Händen:

  • Künstlicher Gelenkersatz (an Hüfte, Knie, Schulter, Sprunggelenk),
  • nach Wirbelsäulenoperation,
  • Osteoporose
  • Bandscheibenerkrankungen/-vorfälle
  • Arthrosen an Wirbelsäule und Gelenken
  • Operation am Schultergelenk
  • Osteosynthetisch versorgte Fraktur
  • Osteoporose mit muskulo-skelettaler Dekomperssion oder Frakturereignis
  • degenerativen Erkrankungen an der Wirbelsäule und den Gelenken.

Zusatzinformationen

Dr. med. Andrea Zucker - Chefärztin Orthopädie
[Quelle:: Eric Remann]

Dr. med. Andrea Zucker (Chefärztin Orthopädie):

"Bleiben Sie in Bewegung - mit Körper und Geist"

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK